Sitemap | Kontakt | Impressum

Nachwuchsmusiker gesucht

Wir freuen uns über Verstärkung! Meldet euch einfach für eine unverbindliche Schnupperstunde! [weitere infos]

Unsere besonderen Highlights im Jahresgeschehen

Josefskonzert
Weihnachtskonzert
Kulmbacher Bierwoche
Besuch beim Papst
Steubenparade 2013 in New York

Zu einem festen Bestandteil im musikalischen Jahresgeschehen hat sich das Josefskonzert entwickelt. Bei dieser konzertanten Veranstaltung im März eines jeden Jahres treten neben den Aktiven der Marktleugaster immer wieder auch befreundete Gastkapellen auf.
Die sehr großen Besucherzahlen (über 500 Besucher im Jahr 2009) deuten auf die große Beliebtheit dieses Konzertabends hin.


Auch das Weihnachtskonzert, das jedes Jahr am 2. Weihnachtsfeiertag in der Basilika in Marienweiher stattfindet, erfreut sich steigender Beliebtheit. Neben klassischer Musik wie Fugen und Choräle, erklingt auch die eine oder andere moderne Weise. In den letzten zwei Jahren sorgte noch der Gospel-Chor Rainbow-Singers für eine entsprechende Weihnachtsstimmung.


Ein besonderes Highlight ist auch jedes Jahr immer der Auftritt auf der Kulmbacher Bierwoche. Mindestens einmal, manchmal sogar an zwei Tagen, sind wir dort am Nachmittag vertreten und unterhalten die Bierwochenbesucher mit unserer Musik. Neben böhmisch-fränkischer Blasmusik, lassen wir dort auch das ein oder andere moderne Stück erklingen, bei dem die Besucher kräftig mit Singen, Schunkeln und Klatschen.


Der Musikverein unternimmt jedes Jahr mindestens einmal einen Ausflug. So war der Verein schon mehrmals in Ungarn und hat dort die Partnergemeinde Pilisszentivan besucht, oder auch andere Orte in- und außerhalb Deutschlands. Die Pilgerfahrt nach Rom im Jahre 2000 war ein Glanzpunkt in der Vereinsgeschichte. Der Höhepunkt der Reise war, als die Musikkapelle vor über 60.000 Wallfahrern auf dem Petersplatz spielte und anschließend vom Papst empfangen wurde.

 

Auf der Steubenparade im Jahre 2013 in New York durfte der Musikverein Marktleugast natürlich nicht fehlen. So reiste der Verein zuammen mit dem Sparkassenblech und einer Abordnung vom Landkreis Kulmbach in die "Stadt die niemals schläft".